„Ab ins Abenteuerland“ – Pfingstfreizeit 2017

Gruppenaufgabe beim Postenlauf

Unter diesem Motto machten sich in der ersten Pfingstwoche 30 mutige Kinder zusammen mit 14 ehrenamtlichen Mitarbeitern der evangelischen Gemeindejugend auf die spannende Reise nach Narnia. Das Jugendhaus in Schopflohe verwandelte sich in eine Abenteuerwelt, die keine Wünsche offen lies. Durch einen Wandschrank reisten die tapferen Kinder zusammen mit Lucy, Edmund, Susan und Peter nach Narnia, wo sie in einem Biberbau von dem Faun Herr Tumnus und dem Biber in Empfang genommen wurden. Sie baten die Kinder, ihnen zu helfen, Narnia von der bösen Hexe zu befreien, die das ganze Land verzauberte, alles Gute nahm und Angst und Schrecken hinterlies. Das liesen sich die Kinder natürlich nicht zweimal sagen und es begann eine aufregende Woche voll mit Geländespielen, Polstereckenschlachten, Lagerfeuer, Basteleinheiten und Spielen im Garten. Dabei wurden allerdings Edmund und der Faun entführt. Doch gemeinsam mit der Unterstützung von einem Piratenclan und  dem König von Narnia, dem Löwen Aslan, schafften die Kinder es doch, die beiden zu retten und letztendlich die Hexe in einem großen, finalen Show-Down zu besiegen. Das musste  dann natürlich gebührend gefeiert werden, bevor sich Lucy, Edmund , Susan und Peter, gemeinsam mit den Kindern und Mitarbeitern von Tumnus, dem Biber und Aslan  verabschieden und eine wunderschöne, aufregende Woche in Narnia hinter sich lassen mussten.

 

Johanna Ruf

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*