„Zurück in die Steinzeit“

Lagerfeuerromantik

Auf unserem diesjährigen Zeltlager trafen die 13 Mitarbeiter und 43 Kinder auf Professor Eiler und seinen Assistenten Sven-Christoph. Durch ein Missgeschick des tollpatschigen Assistenten wurden alle in die Steinzeit katapultiert. In eine Zeit ohne Strom, fließend Wasser und ohne technische Errungenschaften. In der Steinzeit lernten sie den Stammführer Tonda kennen, einen mächtigen und kriegerischen Mann, welcher die Neuankömmlinge in seinem Stamm aufnahm. Die Zeitreisenden aus der Zukunft gaben ihr Bestes, sich in die Gesellschaft einzugliedern. Ihre Fähigkeiten wurden bei actionreichen Geländespielen, ruhigeren Gemeinschaftsspielen, kreativen Arbeiten, Singen und vielem mehr auf die Probe gestellt. Die Kinder erwarben Steinzeitfähigkeiten beim Kochen, Bauen, Schmuck gestalten, Holz und Steinarbeiten und Höhlenmalerei. Auch das Feuer machen und Singen, ebenso wie die Kriegskunst wurden trainiert.  Doch eine fremde Kultur birgt viele Fettnäpfchen und gerade mit einem kriegerischen Stammesanführer wie Tonda ist nicht zu spaßen. Aber glücklicherweise konnten alle brenzligen Situationen zum Guten gewendet werden.

Die Teilnehmer 2019 unseres Zeltlagers

Ansicht des Lagers von oben

Lina Wolfermann

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*